Auslandsstipendien 2011 – Die ersten Medizinstudenten für eine Förderung stehen fest

18. Mai 2011

in Auslandsstipendien, Fördermöglichkeiten

Eine Initiative von Ärztefinanz-, Ärztewirtschafts- und Ärzteservicezentren hat erstmals bundesweit Auslandsstipendien in Form einmaliger Förderbeträge an Medizinstudierende vergeben, die in 2011 ein Krankenpflegepraktikum, eine Famulatur, einen Teil des Praktischen Jahres oder einen Forschungsaufenthalt im Rahmen der Doktorarbeit im Ausland absolvieren.

Die Entscheidung

Ein herzlicher Dank gilt zunächst allen Bewerberinnen und Bewerbern, deren Bewerbungen eingegangen sind. Wie man sich leicht vorstellen kann, bedeutete die Durchsicht und Beurteilung der eingereichten Unterlagen jede Menge Arbeit für einzelne Mitglieder des die Auslandsstipendien begleitenden Beirates. Aufgrund der hervorragenden Qualität der Bewerbungen ist den einzelnen Beiratsmitgliedern die Entscheidung in vielen Fällen nicht leicht gefallen.

Aber nun ist es geschafft. Die für eine Förderung ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber stehen fest.

Aus mehreren Gründen wird auf eine volle Namensnennung verzichtet, auch im Sinne der jeweiligen Ausgewählten, die sich aber sicherlich aufgrund der angegebenen Namenskürzel und der weiteren Angaben in der Aufzählung wieder finden.

Von Mitgliedern des Beirates ausgewählt wurden (nach Kategorie):

Krankenpflegepraktikum:

Anna H. – Universität Berlin, Ziel: Ecuador

Famulatur:

Stefanie A. – Universität Regensburg, Ziel: Schweden

Katja Anne D. – Universität Berlin, Ziel: Schweden

Theresia W. – Universität Dresden, Ziel: Tansania

PJ:

Nora H. – Universität Berlin, Ziel: Großbritannien

Karolin K. – Universität Freiburg, Ziel: Kanada

Mareike W. – Universität Göttingen, Ziel: Sri Lanka

Lea K. – Universität Göttingen, Ziel: Südafrika

Anna Maria L. – Universität Berlin, Ziel: USA

Katharina T. – Universität Freiburg, Ziel: USA

Forschungsaufenthalt/Doktorarbeit:

Cheng-Ying C. – Universität Berlin, Ziel: USA

Die StipendiatInnen werden nun am 27. oder 30. Mai 2011 eine gesonderte Benachrichtigung mit entsprechenden Infos per Email erhalten.

Zusätzlich zu diesen nun feststehenden Ausgewählten werden Ende Mai drei weitere Medizinstudierende benannt werden, die ebenfalls eine Förderung erhalten. Sie werden dann direkt benachrichtigt werden.

Ausblick

Aufgrund der positiven Resonanz, welche diese Initiative von Ärztefinanz-, Ärztewirtschafts- und Ärzteservicezentren zur Förderung von Medizinstudierenden gefunden hat, freut sich das Team von Medizinernachwuchs.de bereits heute ankündigen zu können, dass es in Kürze eine neue Ausschreibung der Auslandsstipendien geben wird.

Ihre Fragen bezüglich der Auslandsstipendien und natürlich auch zu anderen Themen können Sie uns jederzeit über Medizinernachwuchs.de stellen.

Ein herzliches Dankeschön nochmals allen Medizinstudentinnen und Medizinstudenten, die sich beworben haben und ein herzlicher Glückwunsch allen, die für eine Förderung ausgewählt wurden.

Ihr Team von Medizinernachwuchs.de

Ähnliche Artikel:

2 Kommentare

  • Hallo,
    ich möchte Ende des Jahres für eine Famulatur nach Sansibar gehen. Wie bewerbe ich mich bei Ihnen um eine Förderung?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Christina Mietchen

    • Schön, dass unsere neu ins Leben gerufenen Auslandsstipendien für Medizinstudenten Ihr Interesse gefunden haben. Zu Ihrer Frage: Wir werden in Kürze die neue Ausschreibung inklusive aller Bewerbungsmodalitäten auf dieser Seite veröffentlichen. Der darin dann genannte zeitliche Rahmen für eine Bewerbung auf eine Förderung umfasst dabei auch genau den, für den Sie Ihre Famulatur auf Sansibar planen.

      Viele Grüße
      Peter Karle

Schreibe einen Kommentar zu Christina Mietchen Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *