Das Famulanten-Camp 2010 der Marienhaus GmbH – Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin

25. Februar 2011

in Fördermöglichkeiten, Förderung durch Klinikträger

Bereits zu Beginn unseres Praktischen Jahres hatten wir einiges über das Famulanten-Camp der Marienhaus GmbH am Nürburgring gehört, das vom 20.- 23. September 2010 zum zweiten Mal für Famulanten und PJler stattfinden sollte. Das positive Feedback der Teilnehmer über das Famulanten-Camp 2009 ließ unsere Freude auf die Tage am Nürburgring wachsen.

Nähübungen an Schweinehaut-Stücken

Einstieg und Neuerungen im medizinischen Programm

Am Montagmorgen wurden wir von Frau Garvert, der Sprecherin der Geschäftsführung der Marienhaus GmbH, herzlich begrüßt. Beim gemeinsamen Mittagessen konnten wir bereits die anderen der 35 Famulanten und PJler kennen lernen. Anschließend ging es sofort los mit Übungen in den Kleingruppen, die im Vorfeld festgelegt wurden.

Neu im Vergleich zum letzten Famulanten-Camp war, dass Famulanten und PJler in den Kleingruppen getrennt unterrichtet wurden und so auch die Themen auf den jeweiligen Kenntnisstand angepasst werden konnten. Die einzelnen Kurse waren sehr praxisbezogen, so wie wir es uns wohl alle an der Universität des Öfteren gewünscht haben. Bei der Sonographie, der EKG-Interpretation oder beim Gipsen und Nähen hatten wir alle viel Spaß und haben nebenbei viel Neues gelernt oder bereits vorhandenes Wissen vertiefen können.

Rettung aus dem Autowrack

Highlight Notfallmedizin

Bereits am ersten Tag wartete ein Highlight auf uns: Auf dem Vorplatz des Medical Centers wurden Notfälle inszeniert, bei denen Schauspieler Notfallsituationen simulierten, die nahezu echt wirkten und uns Medizinstudierenden zeigten, wie eine Notfallsituation abläuft. Für die jeweiligen Teams aus Famulanten und PJlern hieß es, unterschiedliche Aufgaben zu bewältigen.

So waren zum Beispiel die Beteiligten eines Auffahrunfalls zu behandeln sowie ein akuter Herzinfarkt, der sich auf der Straße ereignet hatte. Die Gruppe der PJler wurde mit zwei verletzten Motorradfahrern überrascht, die es zu versorgen galt. Absolut realistisch waren die zum Einsatz kommenden Einsatzfahrzeuge sowie die störenden Photographen oder betrunkenen Passanten am Einsatzort.

Ein geniales Rahmenprogramm

Neben den medizinischen Highlights und der schönen Unterkunft im Lindner Ferienpark Nürburgring erwartete uns während der vier Tage am Nürburgring ein geniales Rahmenprogramm. Bei einer Kletter-Challenge konnten wir unseren Mut im Hochseilgarten beweisen. Während einige in neun Metern Höhe locker spazierten, mussten sich andere überwinden, die verschiedenen Parcours zu bewältigen. Hier lernte sich die große Gruppe näher kennen, indem wir uns gegenseitig motivierten und anfeuerten. Noch aufregender wurde es beim Kart-Grand-Prix, bei dem auch einige Chefärzte und Organisatoren antraten, um sich bei quietschenden Reifen mit dem Medizinernachwuchs zu messen. Auch die Abende waren sehr gesellig, bei einem leckeren Abendessen lernten wir viele interessante Menschen kennen.

Bevor es für uns leider wieder nach Hause ging, erfuhren wir noch einiges über die Marienhaus GmbH und deren Leitbild. Dass beispielsweise Nächstenliebe und Wertschätzung die Basis des Unternehmens sind, bekamen wir während des gesamten Famulanten-Camps zu spüren. Alle Beteiligten hatten sich besonders viel Mühe gegeben, uns viel beizubringen und begegneten uns auf Augenhöhe, sodass wir Fragen stellen konnten, die über das rein Medizinische hinaus gingen und ein persönliches Gespräch zuließen.

Das Team beim Marienhaus Famulanten- und PJler-Camp 2010

Resümee und Ausblick 2011

Wir hoffen, dass das Famulanten-Camp auch in 2011 wieder stattfinden kann, sodass auch die nächsten Famulanten und PJler diese wertvolle Erfahrung machen können. Zum Schluss gilt ein Lob den Organisatoren des Famulanten-Camps 2010, die einen reibungslosen Ablauf und eine perfekte Organisation ermöglichten. Viel Spaß im Famulanten-Camp 2011!

Ruth Kapellmann
PJlerin Marienhaus Klinikum Bendorf – Neuwied – Waldbreitbach

November 2010

Ähnliche Artikel:

  • Marienhaus GmbH – Famulanten-Camp 2011 – Jetzt einsteigen und durchstarten!Marienhaus GmbH – Famulanten-Camp 2011 – Jetzt einsteigen und durchstarten! „Wir hoffen, dass das Famulanten-Camp in 2011 wieder stattfinden kann, sodass die nächsten Famulanten und PJler ebenfalls diese wertvolle Erfahrung machen können. Zum Schluss gilt ein Lob […]
  • Marienhaus GmbH – Famulanten-Camp 2012Marienhaus GmbH – Famulanten-Camp 2012 Auch in 2012 heißt es wieder einsteigen und durchstarten, wenn sich im September ein weiteres Mal Medizinstudierende auf dem Nürburgring treffen, um am Famulanten-Camp der Marienhaus GmbH […]
  • Das PJler-Camp 2011 der Marienhaus GmbH – ein Teilnehmer berichtetDas PJler-Camp 2011 der Marienhaus GmbH – ein Teilnehmer berichtet „Jetzt einsteigen und durchstarten“ hieß es für Medizinstudenten im Praktischen Jahr, die am PJler-Camp der Marienhaus GmbH im Medical Center am Nürburgring im September 2011 teilnahmen. […]
  • Famulanten-Camp 2010Famulanten-Camp 2010 Famulanten-Camp 2010 der Marienhaus GmbH (20.-23.09.2010) „Wir fuhren rundum zufrieden nach Hause und die Organisatoren konnten mit gutem Gewissen sagen: Experiment geglückt!“ So lautete […]
  • PJ in Neuwied – Innere MedizinPJ in Neuwied – Innere Medizin Rheinland-Pfalz, Neuwied, Marienhaus Klinikum St. Elisabeth Neuwied (06.04.-24.07.2010) Alle reden vom Ausland. Wie toll es da ist, in Australien zum Beispiel; vormittags im Krankenhaus […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *