Operation Karriere – der Nachwuchskongress für Medizinstudierende und Klinikärzte – Hamburg 2016

13. Juni 2016

in Assistenzarzt in Deutschland, Chancen in Deutschland, Medizinerkongresse, Praktisches Jahr in Deutschland, Ratgeber

Unter dem Motto „Austauschen, informieren, Kontakte knüpfen und den Berufsstart als auch den weiteren Berufsweg planen“ – dazu treffen sich auch dieses Jahr wiederum in Hamburg Medizinstudierende, angehende Assistenzärztinnen/Assistenzärzte und junge Klinikärztinnen/Klinikärzte aller Fachrichtungen auf dem Nachwuchskongress „Operation Karriere“ des Deutschen Ärzte-Verlages am 17. Juni 2016 am Universitätsklinikum Hamburg – Eppendorf (UKE Hamburg) im Institut für Anatomie. Im Rahmen dieses Kongresses stellen sich zahlreiche Kliniken rund um die Hansestadt und aus dem Bundesgebiet dem Ärztenachwuchs vor.

Der Treffpunkt für Nachwuchsärzte in Hamburg 2016

Bereits zum achten Mal lädt der Deutsche Ärzte-Verlag, einer der führenden medizinischen Fachverlage im deutschsprachigen Raum, den Medizinernachwuchs nach Hamburg ein. „Ein gutes berufliches Netzwerk ist für angehende Mediziner und auch für Kliniken, die ständig mit dem Ärztemangel zu kämpfen haben, unerlässlich“, sagt Dr. Eva Richter-Kuhlmann, Redakteurin des Deutschen Ärzteblatts. „Unsere Antwort darauf ist der Nachwuchskongress Operation Karriere.“

In den Podien „Gut geplant – Erfolgreich in Studium und Beruf“ und „Spezialisten im Profil“ gehen renommierte Referenten auf diesem Nachwuchskongress gezielt auf wichtige Aspekte in der Ausbildung und im Beruf ein und geben entscheidende Tipps. Welche Karrierestrategie passt zu mir? Wie sieht eine strukturierte Weiterbildung aus? Werde ich Chirurg oder Anästhesist? Was ist die richtige Wahl für das Praktische Jahr? Die Experten von „Operation Karriere“ freuen sich, die unterschiedlichsten Fragen zu beantworten und die Teilnehmer an den von den Referenten selbst gemachten Erfahrungen teilhaben zu lassen.

Interessante Workshops

„Neu in der ärztlichen Rolle – Die Fallstricke der ersten Jahre“ ist das Thema eines der zusätzlichen Workshops, in denen die Teilnehmer wertvolle und praktische Tipps rund um die Rolle des Arztes erhalten. Ein Workshop „Prüfungsvorbereitung – topfit ins Mündliche“ bereitet Examenskandidaten gezielt darauf vor, worauf es in der mündlichen Prüfung des 3. Abschnitts der Ärztlichen Prüfung ankommt und worauf Prüfer achten.

In einem weiteren Workshop geht es um die entscheidende Frage: „Qual der Wahl – Welches Fachgebiet passt zu mir?“, in einem anderen wird die „Moderne Arbeitsmedizin – Attraktive Alternative zur Kliniktätigkeit“ vorgestellt. Und zudem erhalten die Teilnehmer des Kongresses in einem Workshop Tipps und Insiderinformationen rund um Berufsperspektiven und Karrieremöglichkeiten auf dem klinischen Arbeitsmarkt in Deutschland – aber auch zu der Frage: „Was ist besser? Selbstständigkeit oder Klinikkarriere“.

Da die Teilnehmerzahl bei den Workshops begrenzt ist, sollte man sich bei der Registrierung direkt für die Teilnahme an den Workshops anmelden.

Chance ergreifen, informieren und Kontakte knüpfen!

Eine kongressbegleitende Job- und Karrieremesse rundet das Informationsangebot auf diesem Nachwuchskongress ab. Ein guter Kontakt ist die beste Chance, genau die Stelle zu erhalten, die man haben will. Und genau diesen Kontakt kann man auf dem Kongress „Operation Karriere“ in Hamburg gezielt knüpfen und aufbauen. Denn hier trifft man potentielle Arbeitgeber aus renommierten Kliniken persönlich und kann sich einen umfassenden Überblick über die Arbeitsplatzangebote in Norddeutschland und darüber hinaus verschaffen. Den Teilnehmern des Kongresses stehen hierfür zahlreiche Personalexperten für ein erstes Gespräch zur Verfügung.

Vorabinformation und Anmeldung

Das komplette Programm sowie weitere Informationen als auch die Anmeldung für den Nachwuchskongress „Operation Karriere“ in Hamburg finden Interessierte unter:
http://www.operation-karriere.de/kongresse/hamburg-2016.html

Die Teilnahme an dem Kongress ist kostenlos und für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Ähnliche Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *